Gelesen

Der Monat war erneut relativ durchwachsen. Da will man einen ordentlichen Buchblog führen und findet keine Zeit zum Lesen! Die beiden Bücher jedoch habe ich geschafft. Yay! Der Auftakt der Hollyhill-Reihe hat mir ganz gut gefallen. Ich befürchte nun allerdings den „klassischen“ zweiten Teil in der Reihe. Ich werde sie aber auf jeden Fall weiter lesen. Dazu fand ich sie viel zu spannend bisher.

Post Mortem war ein ziemlich guter Thriller. Nach langer Zeit habe ich mal wieder einen gelesen. Das war schon ein wenig unnormal für mich. Wo mich Blut doch sonst so magisch anzieht. Auch wenn das Konzept nicht ganz so gelaufen ist, wie ich dachte, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, gab es doch einige Überraschungen. Ein kleiner Tipp für alle Thriller-Fans.

Erhalten

Die Vergrößerung des SuB blieb diesen Monat glücklicherweise aus. Abgebaut habe ich allerdings auch nichts. Ich hoffe auf den Mai! Wozu sind denn diese ganzen Feiertage sonst zu gebrauchen?
Ich habe schon an anderer Stelle von den Büchern geschwärmt. Six of Crows habe ich mittlerweile angefangen – und mit einer Freundin die Wette laufen, dass ich mich bis Seite 50 in den Protagonisten verliebt habe. Ich halte dagegen, bin allerdings nicht so guter Dinge.
Zu The Raven King sag ich nur: #savegansey

Und sonst so?

Die Uni ging wieder los! Das bedeutet traditionell Stress! Die Kurse müssen gut gewählt sein. Mit meinem jetzigen Stundenplan bin ich jedoch mehr als zufrieden. Was soll ich sagen? Ich habe ein Harry-Potter-Seminar!
Mein Referat über „Magische Kreaturen“ habe ich mit meinen Mitreferentinnen sehr erfolgreich hinter uns gebracht. Ab jetzt kann ich mich also zurücklehnen und das Seminar voll genießen. Gut – ich muss auch noch eine Hausarbeit schreiben, aber glaubt mir – auf die freue ich mich.
Dann stand noch die Goldhochzeit meiner Großeltern an. Nun was soll ich sagen? Sie war ein voller Erfolg. Meine Großeltern hatten eine schöne Zeit und auch wir haben gefeiert. Am Sonntag war ich dann allerdings auch wirklich müde.
Der Ausblick auf Mai verspricht auch wieder sehr viel. Ich freue mich vor allem auf das warme Wetter. Der Schnee im April hat mir nicht gefallen. Es wird Zeit für den Sommer.

Wie war euer April? Was habt ihr gelesen und erlebt?