Hallo ihr Lieben,

 

es war ganz schön still in den letzten Wochen. Der Grund dafür ist ein ganz einfacher: Ich stecke in einer Leseflaute. Mehrere angefangene Bücher, die eigentlich echt Spaß machen (könnten/sollten) aber ich kann mich einfach nicht zum Lesen durchdringen.

Der absolute Horror für jeden Bücherwurm. Diese Phasen sind schwer zu durchbrechen. Ganz besonders dann, wenn es wie in meinem Fall, kein Licht am Ende des Tunnels gibt, sondern die Pflichtlektüre für die Uni. Schnaubend und mit den Hufen scharend wartet Dostojewskij auf mich und kann es kaum erwarten, mir seine 1200 Seiten um die Ohren zu zimmern.

Dazu noch der Druck von Rezi-Exemplaren. Ich bin wirklich froh über diese Möglichkeit. Doch der Druck sie lesen zu müssen, damit ich sie rezensieren kann, hemmt mich zusätzlich.

 

Wie ihr merkt: Der Wurm ist drin. Und es ist kein Bücherwurm.

Diese Flauten haben wir ja alle mal, mal dauern sie länger, mal weniger lang. Letztes Jahr war sie besonders schlimm. Da hat es mich das halbe Jahr nicht interessiert, dass ich so viele tolle Bücher auf dem SuB habe.

 

Allerdings will ich jetzt dagegen ankämpfen. Und passend dazu gibt es wieder eine wundervolle Leseparty!

Die wunderbaren Menschen von Primeballerina und Die Liebe zu Büchern organisieren uns Leseratten eine Leseparty. Weil wir nicht zur Buchmessen können und weil wir, wie in meinem Fall sogar ganz dringend, gemeinsam lesen wollen. Die letzte Leseparty habe ich auch auf meinem Blog gefeiert. Es könnte also eine schöne Tradition werden, die nächsten Parties auch hier zu feiern!

 

Ich werde euch auf dem Laufenden halten!

Was macht ihr eigentlich gegen Leseflauten? Seid ihr auch bei der Party dabei?